Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

April 2009
Fr 03.04.
20:00
Künstlergespräch
Das vermessene Paradies
Mit CHRISTOPH MEYER und EUGEN BLUME
Es liest MEIKE SCHLÜTER

Der in Berlin lebende Maler und Zeichner Christoph Meyer hat sich von der Korrespondenz zwischen Walter Benjamin und Bertolt Brecht zu dem Triptychon "Exil" und einem Zyklus von Zeichnungen anregen lassen. Über diese Arbeiten, die das Literaturforum in zwei Ausstellungen... weiterlesen

Mo 06.04.
20:00
Lesung
(Ausser Haus!)
die aprikosenbäume gibt es – In memoriam Inger Christensen
Mit MARCEL BEYER, ARIS FIORETOS, ULRIKE DRAESNER, ELKE ERB, HERTA MÜLLER, LUTZ SEILER, ULF STOLTERFOHT und HANNS GRÖSSEL

Am 2. Januar 2009 starb Inger Christensen in Kopenhagen. Christensen, deren Lesungen besonders in Berlin legendär waren, veröffentlichte neben mehreren Lyrikbänden auch Romane, Essays, Theaterstücke und Hörspiele. Ihr Werk wurde vielfach ausgezeichnet, lange Zeit galt sie als Kandidatin für den... weiterlesen

Veranstaltungsort: Villa Elisabeth

Di 07.04.
20:00
Buchpremiere und Gespräch

Von den 78 Verlagen des „Leselandes DDR“ existiert kaum mehr ein Dutzend. Nur 2,2 Prozent der jährlich produzierten Titel kommen aus den ostdeutschen Bundesländern. Wodurch ist das Verlagssterben verursacht? Durch die marktuntaugliche Struktur der DDR-Buchbetriebe, eine verfehlte Privatisierungspolitik der Treuhandanstalt oder die... weiterlesen

Mi 08.04.
20:00
Buchvorstellung und Gespräch
Tilman Rammstedt: „Der Kaiser von China“
JÖRG MAGENAU im Gespräch mit dem Autor

Das Geschwätz von der “Welthaltigkeit” der Literatur wird in dieser Geschichte gründlich ad absurdum geführt.TILMAN RAMMSTEDT hat einen China-Roman geschrieben, ohne jemals in China gewesen zu sein. Sein Romanheld Keith Stapperpfennig behauptet gegenüber den Geschwistern, den ziemlich schwierigen Großvater dorthin zu... weiterlesen

Mi 15.04.
20:00
Lesung und Werkstattgespräch
Erzählte Zeit – Wilhelm von Sternburg: „Joseph Roth“
ANNETT GRÖSCHNER im Gespräch mit dem Biographen

Kaum ein Schriftsteller des 20. Jahrhunderts war so widersprüchlich, kaum einer so geschickt und souverän darin, seine Biographie und seine Haltung zur Welt ständig neu zu erfinden wie Joseph Roth, der von sich selbst sagte, dass er „böse, besoffen, aber... weiterlesen

Do 16.04.
20:00
Buchvorstellung

Einhundert Jahre aus der Geschichte zweier Familien und aus der Geschichte eines Landes: REINHARD JIRGLS “Die Stille” ist das monumentale Epos vom langen 20. Jahrhundert in Deutschland. Am Anfang steht ein Fotoalbum, die ältesten Bilder sind über achtzig Jahre alt: einhundert Fotografien... weiterlesen

Mo 20.04.
20:00
Buchvorstellung
„Gertrud Schleef/Einar Schleef Briefwechsel 1963-1976“
Hrsg. von SUSAN TODD und HANS-ULRICH MÜLLER-SCHWEFE
Moderation JOHANNES WINDRICH

Als Einar Schleef mit zwanzig seine Geburtsstadt Sangerhausen verlässt und nach Ostberlin zieht, um an der Kunsthochschule Weißensee Malerei zu studieren, beginnt der Briefwechsel zwischen Mutter und Sohn, der von Seiten Gertruds bestimmt ist durch ein Zugleich von Geben und... weiterlesen

Di 21.04.
20:00
Buchvorstellung und Gespräch
„Sansibar ist überall. Alfred Andersch: Seine Welt in Texten, Bildern und Dokumenten.“
Mit ANNETTE KOROLNIK-ANDERSCH (Hg.), JOHANNES TUCHEL, und ROLAND BERBIG
Moderation HELMUT BÖTTIGER

Die Textbeiträge dieses umfangreichen Materialienbandes werden begleitet von einer einzigartigen Mischung aus bisher unveröffentlichten Dokumenten zu Alfred Anderschs Leben, aus Briefen, Fotos und Bildern. Und immer wieder wird seinen eigenen Texten Raum gegeben, um für sich zu sprechen. Unverstellt und... weiterlesen

Mi 22.04.
20:00
Lesung, Gespräch und Film
Nichtgedrehte Filme I: Günter Kunert als Filmautor
Konzeption und Moderation GÜNTER AGDE
Es lesen JANA KOZEWA und ALEXANDER HÖCHST

Viele Schriftsteller haben für den Film geschrieben, nicht alle ihre Skripte wurden realisiert. Die nichtgedrehten Filme bieten literarische Qualitäten eigener Art: sie wurden aufs Kino hin geschrieben und bleiben doch belletristische Unikate. Der Vollblutsatiriker der frühen Jahre GÜNTER KUNERT streitet und ironisiert... weiterlesen

Do 23.04
20:00
Buchpremiere

Die Buchreihe „Alt Englisches Theater Neu“ wendet sich an Leute, die Theater ansehen und an Leute, die Theater machen. Außer dem Stücktext sind Kommentare und Materialien, wie Quellenschriften und Essays; in diesem Band einen der bedeutendsten neueren Aufsätze über Shakespeare:... weiterlesen

Leipzig liest – in Berlin
Es lesen CAROLA WEIDER, JENS RUDOLPH und ALEXANDER LANGER
Moderation MICHAEL WILDENHAIN

Das Deutsche Literaturinstitut Leipzig stellt sich vor, drei Studenten geben Einblick in und Auskunft über ihre Arbeit. Sie lesen Texte, die während des Wintersemesters 2008/09 entstanden sind. Die Lesung wird von Michael Wildenhain moderiert, der als Gastdozent am Literaturinstitut tätig... weiterlesen

Mo 27.04.
20:00
Buchvorstellung

Als Walter Kempowski 2007 78-jährig starb, war das Feuilleton sich einig, dass er einer der bedeutendsten deutschen Erzähler und d e r Chronist der deutschen Alltagsgeschichte des 20. Jahrhunderts gewesen ist. Diese einhellige Ehrung durch den Literaturbetrieb war Kempowski, der... weiterlesen

Di 28.04.
20:00
Buchvorstellung
Thomas Brasch „Ich merke mich nur im Chaos. Interviews 1976-2001“
Hrsg. von MARTINA HANF und ANNETTE MAENNEL
Es lesen und sprechen mit den Herausgeberinnen KATHARINA THALBACH und PETER SCHNEIDER

Thomas Brasch, Schriftsteller, Filmemacher und Übersetzer, einer der markantesten Figuren der neuen deutschen Literatur, wurde 1945 als Sohn jüdischer Emigranten in England geboren. Die Interviews, die mit seinem Länderwechsel vom Osten in den Westen Deutschlands 1976 einsetzen, sind bemerkenswerte Zeugnisse... weiterlesen

Mi 29.04.
20:00
Lebenszeugnisse

Der deutsche Jude Hans Mosbacher lebte 55 Jahre lang in Kassel, bevor er 1937 nach Palästina emigrieren musste. Eva Schulz-Jander erzählt seine Geschichte anhand der Erinnerungen seines Sohnes, sie unterscheidet sich von vielen Vertreibungsschicksalen, denn sie erzählt keine Opfergeschichte, sondern... weiterlesen

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.