Lade Veranstaltungen
07.04.09
20:00
Buchpremiere und Gespräch
Das Schicksal der DDR-Verlage. Die Privatisierung und ihre Konsequenzen
Mit CHRISTOPH LINKS
Moderation DUNJA WELKE
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Von den 78 Verlagen des „Leselandes DDR“ existiert kaum mehr ein Dutzend. Nur 2,2 Prozent der jährlich produzierten Titel kommen aus den ostdeutschen Bundesländern. Wodurch ist das Verlagssterben verursacht? Durch die marktuntaugliche Struktur der DDR-Buchbetriebe, eine verfehlte Privatisierungspolitik der Treuhandanstalt oder die Übernahmepraxis westdeutscher Verleger? CHRISTOPH LINKS verbindet nach langjähriger Forschung die Innenschau als einstiger Mitarbeiter des DDR-Aufbau-Verlages mit den praktischen Erfahrungen eines Verlegers in der Marktwirtschaft.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.