Literaturforum im Brecht-Haus

Was kommt

  1. Mi 26.06.
    17:00
    Gespräch mit Lesung

    Inga Machel
    »Auf den Gleisen«

    Im Gespräch mit Annett Gröschner

    Ein Sohn glaubt seinen Vater, der eigentlich seit zehn Jahren tot ist, in Berlin erkannt zu haben und verfolgt ihn durch die Stadt. Erzählt wird das raue Berlin, das der Drogensüchtigen und aus der Zeit Gefallenen, der Untergekrochenen und täglich Bedrohten – durch Law and Order, Gentrifizierung oder sich selbst. »Eine Topografie des Traumas und... weiterlesen

    Inga Machel 
»Auf den Gleisen«
  2. Austeritätsmotor KI

    Jürgen Geuter im Gespräch mit Astrid Zimmermann

    Wie verändert Künstliche Intelligenz unsere Arbeitswelt und welche Jobs fallen ihr zum Opfer? Im Jakobiner-Klub diskutiert Astrid Zimmermann mit dem Technologiekritiker Jürgen Geuter die Auswirkungen von KI auf die Kreativindustrie, den Care-Sektor, Medien und Militär. Denn in Künstlicher Intelligenz sind – so die These – neoliberale Ideen tief eingeschrieben, die den Wert von Arbeit an... weiterlesen

    Austeritätsmotor KI
  3. Do 27.06.
    19:30
    Lesungen, Musik, Talk

    Brecht-Haus Untergrund
    Die multiliterarische Keller-Revue

    Mit Ann Cotten, Henryk Gericke und Lutz Steinbrück
    Gastgeber Martin Jankowski

    Im intimen Keller des Brecht-Hauses widmen wir uns für jeweils einen Abend dem literarischen Leben Berlins und seinen Stimmen jenseits der großen Märkte und Messen. Literarische Texte dieser Stadt von einst und jetzt werden von Autor*innen, Songpoeten, Performerinnen und Musikern präsentiert - ganz ohne große Diskussion. Eine abwechslungsreiche Mischung aus Texten, Musik und Performance, gelegentlich... weiterlesen

    Brecht-Haus Untergrund 
Die multiliterarische Keller-Revue
  4. Mi 03.07.
    19:00
    Lesung, Vortrag, Gespräch

    Hedda Zinner (1904–1994).
    Wiederentdeckung einer politischen Schriftstellerin

    Mit Hanni Lorenz, Elke Bredereck, Jenny Erpenbeck, John Erpenbeck und Annett Gröschner

    Hedda Zinner, 1904 in Lemberg geboren, wuchs in Wien auf, besuchte die Schauspielakademie und hatte später Engagements an Theatern in Stuttgart, Baden Baden und Breslau. 1927 heiratete sie Fritz Erpenbeck, mit dem sie 1929 nach Berlin zog. Um 1930 begann Hedda Zinner erste Gedichte, Reportagen und Kurzprosa zu schreiben und organisierte sich im Bund proletarisch-revolutionärer... weiterlesen

    Hedda Zinner (1904–1994). 
Wiederentdeckung einer politischen Schriftstellerin
zum Programm

Media

zur Mediathek

Blog

Romanwerkstatt 2024: Teilnehmer*innen stehen fest

Wir freuen uns, die teilnehmenden Autor*innen der Romanwerkstatt 2024 bekannt geben zu können: Oliver Bierschenk, Michael Frey, Steffi Hensel, Rolf Kemnitzer, Tanja Paar und Christiane Streich.

LfB Journal Nr. 8

Die 8. Ausgabe des LfB Journals mit Beiträgen von Alexander Graeff, Dana Grigorcea, Lütfiye Güzel, Wolfgang M. Schmitt, Susanne Kennedy, Deniz Utlu u.v.m. ist da! Exemplare können bei uns abgeholt oder zum Postverstand bestellt werden. Hier gibt es das Journal zum online Lesen.

Neue Konnektivität

Über datenschutzsensibles Cloud-Office, barrierearme Website, videopositives Arbeiten: Neue Konnektivität

zum Blog