Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Juni 2021
Di 22.06.
17:30
Diskussion, mit Vor-Ort-Publikum

Wer von ‚Umwelt‘ spricht, meint meist eine Welt, die Menschen umgibt. Menschen richten ihre ‚Umwelt‘ ein, sie richten sie zu oder glauben sie zu schützen. Diese Vorstellungen haben konkrete politische Auswirkungen. Doch sie blenden nicht nur ihre anthropozentrischen Vorannahmen aus,... weiterlesen

Die Politik der ‚Umwelt‘
Di 22.06.
20:00
Diskussion, mit Vor-Ort-Publikum

‚Umweltpolitik‘ geht davon aus, dass Menschen ihre Welt planmäßig gestalten. Die von den politischen Akteuren repräsentierten Interessen sind jedoch sehr unterschiedlich und führen zu verschiedenen Aktionsformen. Sie reichen von der Bepreisung von Gewässern und Böden oder Pflanzen und Tieren als ‚Ökosystemdienstleistungen‘ bis zu... weiterlesen

Zur Kritik der ‚Umweltpolitik‘
Mi 23.06.
17:30
Lesung, Gespräch, mit Vor-Ort-Publikum

„was / länger dauert, hörst du // durch die steine“ (Lutz Seiler) – Die Geschichte der Steine und die Geschichte der Erde sind unendlich viel länger als die des Menschen. Er hat seinen Auftritt erst wenige Sekunden vor 12 Uhr,... weiterlesen

Geologie und Lebenslandschaften
Mi 23.06.
20:00
Lesung, Gespräch, mit Vor-Ort-Publikum

Natur und Technik sind keine getrennten Welten, sondern immer gleichzeitig vorhanden und in gegenseitigen Beziehungen und Abhängigkeiten verwoben. Insbesondere digitale Medientechniken sind zu scheinbar unsichtbaren Bestandteilen menschlichen Lebens geworden. Diese Entwicklung ist in ihren politischen, ökonomischen und ästhetischen Dimensionen noch... weiterlesen

Digitale Schnittstellen zwischen Natur, Technik und Literatur
Do 24.06.
20:00
Lesung, Gespräch, mit Vor-Ort-Publikum

Nature Writing ist weit mehr als die literarische Bestandsaufnahme einer bedrohten Welt, die es zu archivieren oder konservieren gilt. Als kulturelle Praxis ist Nature Writing heute ein weites, höchst bewegliches Konzept, das einen facettenreichen ästhetischen Austausch zwischen künstlerischen Akteuren und... weiterlesen

Neue (mediale) Formen der Naturdarstellung
Di 29.06.
17:00
Buchvorstellung, Gespräch, mit Vor-Ort-Publikum

Gundel und Christoph Seidler haben als Psychotherapeuten in der DDR gelebt und gearbeitet. Sie erzählen in ihrem gemeinsamen Buch »Liebeserklärung« aus ihrem beruflichen und privaten Alltag als DDR-Bürger – selbstbewusst aus souveräner Gelassenheit und erfolgreich in zunehmender Distanz zum Staat. Jenseits von Nostalgie oder... weiterlesen

Leben in der DDR. Privates Glück mit kritischem Blick
Di 29.06.
20:00
Szenische Lesung, Musik, mit Vor-Ort-Publikum

Margarete Steffin (1908–1941) war gelernte Buchhalterin, spielte in einem Laientheater, später im Film »Kuhle Wampe oder wem gehört die Welt« (1932) und in Brechts Stück »Mutter« (1932). Für Brecht ist sie die „Gute Genossin M.S., seine kleine Lehrmeisterin aus der Arbeiterschaft“. Er nennt... weiterlesen

Margarete-Steffin-Abend –„Konfutse versteht nichts von Frauen“
Mi 30.06.
19:00
Lesung, Pop, Theorie, Gespräch, mit Vor-Ort-Publikum

Şeyda Kurt erforscht in »Radikale Zärtlichkeit« wie traditionelle Beziehungsmodelle in Schieflage geraten können, sobald sie im Kraftfeld von Patriarchat, Rassismus und Kapitalismus kritisch hinterfragt werden. Lisa Krusche erzählt in ihrem Debütroman »Unsere anarchistischen Herzen« von den Zumutungen des gegenwärtigen Lebens. Die Musik der Singer... weiterlesen

Krawalle und Liebe #17
vor

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.