Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

September 2010
Mi 01.09
20:00
Lesung und Gespräch

Dass Glück und persönliche Freiheit zusammenhängen, ist eine Art Zauberformel der modernen Gesellschaft. Die dreißigjährige Katja, die eine Kinderladenkindheit, eine Wohnung mit Holzdielen und einen zugewandten Freund hat, müsste demzufolge glücklich sein. Und trotzdem verlässt sie eines Tages ihr altes... weiterlesen

Als Anglist und Übersetzer ein Meister deutender Rede, versteht sich der 1938 in Fulda Geborene auch in seiner eigenen Poesie auf die Kunst der Andeutung. Der langjährige Professor und amtierende Präsident der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung kommt auf... weiterlesen

Seit es Menschen gibt, morden sie. Zertrümmerte Schädel, durchbohrte Herzen und gewürgte Hälse gehören zu ihrer Geschichte. Doch das blutige Treiben bleibt rätselhaft: Warum nur wieder und wieder ein Mord? Dieser alten Frage spüren Andrea Maria Schenkel und Eckart Voland... weiterlesen

Di 14.09
20:00
Lesung und Gespräch

Mit großer Dezenz und dennoch mit der Wucht einer griechischen Tragödie entfaltet Alain Claude Sulzer in seinem Roman Zur falschen Zeit die Geschichte eines Mannes, der an sich selbst und an den Zeitumständen, in denen er lebt, scheitert. Sigrid Löffler... weiterlesen

Mi 15.09
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Die DDR gibt es nicht mehr: Im Gedächtnis der Ostdeutschen wie der Westdeutschen lebt sie aber weiter. Fünfzig Publizisten und Zeithistoriker aus Ost und West analysieren in dem von Martin Sabrow herausgegebenen Buch die wichtigsten Bezugspunkte der Erinnerung an ein untergegangenes Land:... weiterlesen

Do 16.09
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

„Angesichts der wachsenden gesellschaftlichen Intoleranz, dem „Kampf der Kulturen“ und Religionen und dem offenbar unbesiegbaren Rassismus ist die Stimme der Vernunft und Toleranz notwendiger denn je“, so Wilhelm von Sternburg. Nach Biografien über Feuchtwanger, Roth u.a. widmet er sich dem... weiterlesen

Die Schauspielerin Gisela May war ab 1951 Mitglied am Deutschen Theater und von 1962 an dreißig Jahre lang am Berliner Ensemble. 1957 erkannte Hanns Eisler ihr besonderes Talent für das Chanson. Gisela May gastierte neben ihrer intensiven Bühnen-, Film- und... weiterlesen

Di 21.09
20:00
Buchpremiere und Gespräch

Anfang 1803 war Kleist für mehrere Wochen Gast bei Christoph Martin Wieland, einem der einflussreichsten Dichter in der damaligen deutschen Literaturszene. Wieland hatte Gefallen an dem „jungen Mann von seltenem Genie“ gefunden und bestärkte ihn in seinem radikal neuen dramatischen... weiterlesen

Mi 22.09
20:00
Lesung und Gespräch

Drei Lebensläufe, drei starke Frauen, die ihre Würde verteidigen: Die Autorin erzählt von den komplexen Beziehungen zwischen der ehemaligen Kolonie Senegal und der ehemaligen Kolonialmacht Frankreich, von Entwurzelung, Migrantentum und der Suche nach Identität. Auf besondere Weise kombiniert NDiaye ihre... weiterlesen

Do 23.09
20:00
Lebenszeugnisse

Paul Schaffer wächst als Kind einer jüdischen Familie in Wien auf. Im Jahre 1938 flieht die Familie nach Belgien und später nach Südfrankreich, wo sie von der Vichy-Regierung ausgeliefert wird. Nach Aufenthalt in Internierungslagern wird die Familie nach Auschwitz deportiert.... weiterlesen

Eine Veranstaltung des Suhrkamp Verlages in Zusammenarbeit mit dem Literaturforum im Brecht-Haus... weiterlesen

Mo 27.09
20:00
Vortrag mit Publikumsdiskussion

Was brachte die letzte Theatersaison? Was verspricht die neue Spielzeit in Berlin? Anhand ausgewählter Inszenierungen und kurzen Filmeinspielungen ziehen die Theaterkritiker Christine Wahl (Tagesspiegel), Dirk Pilz (Berliner Zeitung), Esther Slevogt (nachtkritik.de) und Hartmut Krug (Deutschlandradio Kultur) eine erste Bilanz zum... weiterlesen

Di 28.09
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Der Grenzinspekteur der Geheimen Feldpolizei Wilhelm Krichbaum ist als Schreibtischtäter für unzählige NS-Verbrechen verantwortlich. Nach 1945 wurde er in einem Spruchkammerverfahren als „entlastet“ eingestuft und startete eine zweite Karriere. Für die Organisation Gehlen, den Vorläufer des heutigen BND, rekrutierte der Abwehrspezialist... weiterlesen

Mi 29.09
20:00
Lesung und Gespräch

Warum die Menschen sesshaft wurden? Ganz einfach: sie hatten sich zu viel Kram angeschafft, vor allem sperrige und zerbrechliche Tontöpfe, die sich nicht gut fürs Unterwegssein eigneten. Das erste kultivierte Getreide war die zum Bierbrauen verwendete Gerste. Die Tontöpfe, in... weiterlesen

Do 30.09
20:00
Lesung und Gespräch

In Urs Faes‘ Roman geht es um die Auseinandersetzung zweier Menschen mit sich und der eigenen Vergangenheit. Der Gesprächstherapeut erkennt in seiner krebskranken Patientin eine frühere Geliebte. Und nun beginnt gleichzeitig mit dem Kampf gegen die Krankheit für beide eine... weiterlesen

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.