Lade Veranstaltungen
08.09.10
20:00
ACHTUNG: ENTFÄLLT! Schöne Morde, dreiste Ermittler. Ästhetik und Menschenbild des Kriminalromans, Teil 3: Der Mörder: Reiz und Natur des Bösen
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Seit es Menschen gibt, morden sie. Zertrümmerte Schädel, durchbohrte Herzen und gewürgte Hälse gehören zu ihrer Geschichte. Doch das blutige Treiben bleibt rätselhaft: Warum nur wieder und wieder ein Mord? Dieser alten Frage spüren Andrea Maria Schenkel und Eckart Voland je eigen nach: Die Autorin von Tannöd, Kalteis und Bunker (aus dem sie auch Passagen lesen wird) rollt wahre Fälle auf und seziert erzählerisch Opfer- und Verbrechernaturen, der Soziobiologe denkt in Jahrtausenden und begreift soziales Verhalten aus der Evolution. Woher also rühren Sinn und Reiz des Bösen?

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.