Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Mai 2008
Fr 02.05.
20:00
Gespräch und Film

Am 12. März starb Erwin Geschonneck im Alter von 101 Jahren. Nach großen Theaterauftritten seit den späten 40er Jahren widmete sich Geschonneck ab Mitte der 50er Jahre ganz der Arbeit für Film und Fernsehen, die ihn zu einem der beliebtesten... weiterlesen

Di 06.05.
20:00
Musikalisches Programm

Dem einen war die Natur ein gutes Bild für seine Erkenntnisse über das Leben, dem anderen ein Quell für verborgene Geheimnisse. Brecht, der intellektuelle Theoretiker - und Strittmatter, tief verwurzelt im bäuerlichen Milieu, Schriftsteller aus Bosdorf, Bäcker und Tierzüchter. Interpretiert... weiterlesen

Do 08.05.
20:00
Lesung und Gespräch
Michael Kumpfmüller „Nachricht an alle“
Jörg Magenau im Gespräch mit dem Autor

Einen Innenminister zum Romanhelden zu machen, ist ungewöhnlich und mutig. Der Berliner Schriftsteller Michael Kumpfmüller, 1961 in München geboren, hat es gewagt. Er wollte die literarische Arbeitsplatzbeschreibung eines Politikers liefern. Entstanden ist eine große Verteidigungsschrift der Politik, die sich zu... weiterlesen

Di 13.05.
20:00
Lesung und Gespräch

"Satiren, die der Zensor versteht, werden mit Recht verboten" - so ein Aphorismus von Karl Kraus, der es in der DDR der 60er Jahre nicht an der Zensur vorbei schaffte. Schlagendes Argument der Gutachterin: "Er hatte es mit einem Zensor... weiterlesen

Mi 14.05.
20:00
Lesung und Gespräch

Liebe und Verrat in Zeiten gesellschaftlicher Umbrüche, Verheißungen des Lebens, die sich nicht so erfüllen, wie erträumt: Torsten Schulz wirft Schlaglichter auf große und kleine Revolutionen, auf außerordentliche Begebenheiten im Leben und durchquert in seinen Erzählungen die deutsche Geschichte, vom... weiterlesen

„Mann ist Mann“
Paul Werner Wagner im Gespräch mit Hilmar Thate

Thate, Jg. 31, gehört zu den ganz Großen des deutschsprachigen Theaters, wurde zum politischen Schauspieler im Brechtschen Sinne und verlieh den Figuren stets Leidenschaft und Kraft. Seine wichtigsten Theaterstationen waren: Maxim-Gorki-Theater,  Berliner Ensemble, Volksbühne, Deutsches Theater,  Schillertheater, Schauspielhaus Hamburg und... weiterlesen

Di 20.05.
20:00
Gespräch und Film
Inga Wolfram „Verraten – sechs Freunde und ein Spitzel“
Friedric Dieckmann im Gespräch mit der Filmemacherin, Wolfgang Nitsche und Gerd Irrlitz

Der Film erzählt die Geschichte der Entstehung und Zerschlagung einer Gruppe von jungen Intellektuellen, die sich bewusst und programmatisch als sozialistische Opposition in der DDR verstand. Es ist eine Geschichte von Freundschaft und Verrat und dem unerfüllten Traum vom "Sozialismus... weiterlesen

Geboren 1964 als Sohn westdeutscher Linker im provinziellen Solingen, lernt Precht schon früh zwischen Gut und Böse zu unterscheiden, zwischen Sozialismus und Faschismus. Und er wächst mit einem klaren Feindbild auf: den USA. Coca-Cola, Ketchup, "Flipper" und  "Daktari" sind verpönt.... weiterlesen

Fr 23.05.
20:00
Lesung und Gespräch
Peter Stamm „Wir fliegen“
Moderation: Gerrit Bartels

Peter Stamm ist der Meister des Erzählens unerwarteter Wendepunkte, der Momente im Leben, in denen sich etwas verändert, in denen etwas geschieht, man merkt es kaum. Plötzlich tut sich den Protagonisten eine neue Welt auf: Man erkennt die Sackgasse, in... weiterlesen

Di 27.05.
20:00
Buchpremiere
„Anna Seghers – Ich erwarte Eure Briefe wie den Besuch der besten Freunde. Briefe 1924-1952“
Almut Giesecke und Christiane Zehl-Romero
Es liest Carmen-Maja Antoni; Moderation: Sonja Hilzinger

Die Edition gibt Einblicke in die vielfältigen, weltweiten Beziehungen, in denen Anna Seghers lebte. Die frühen Briefe zeigen sie unsicher, tastend, aber mit erstaunlichem Realitätssinn. Die Ausgabe dokumentiert das Leben der Emigrantin ab 1933 und zeigt, wie fremd und wurzellos... weiterlesen

Mi 28.05.
20:00
Lesung und Gespräch
Götz Aly „Unser Kampf. 1968 – ein irritierter Blick zurück“
Andreas Fanizadeh im Gespräch mit dem Autor und KD Wolff

Schon 1977 hatte eine britische Autorin das Phänomen der "Baader-Meinhof-Gang" unter dem Titel Hitlers Kinder zu einem Bestseller gemacht. Jetzt sind auch die Radikalen von 1968 durch das Buch des NS-Forschers und ehemaligen Mitglieds der maoistischen "Roten Hilfe" Götz Aly... weiterlesen

Liebesgeschichten sind ein Genre, dem Muschg sich über vierzig Jahre stets aufs Neue gestellt hat. Die vorliegende Auswahl hat der Autor selbst getroffen. Sie versammelt, was ihm gültig erscheint. Ein großer Stoff und eine fesselnde Lektüre.... weiterlesen

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.