Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Mai 2018
Mi 02.05
20:00
Lesung und Gespräch

Die Büchnerpreisträgerin Felicitas Hoppe ist eine der herausragenden literarischen Reisenden der deutschen Literatur. Präzise Beobachtetes paart sich virtuos mit phantastisch Fabuliertem. Inspiriert vom Reisebuch der beiden Sowjetrussen Ilf und Petrow aus dem Jahr 1937, reiste sie unlängst deren Weg durch... weiterlesen

Do 03.05
20:00
Lesung mit Bildprojektion – Buchpremiere

Bis heute schreibt Christoph Meckel Briefe, die er mitunter zeichnerisch oder kalligrafisch gestaltet. Aus der Verbindung von Wort und Bild, von Schrift und Zeichnung entstehen Kunstwerke voller Poesie. Zu den Adressaten gehören u.a. Erich Arendt, Johannes Bobrowski, Günter Bruno Fuchs,... weiterlesen

Mo 07.05
20:00
Lesung und Gespräch

Max Annas‘ aktueller Roman „Illegal“ kartographiert Berlin aus der Perspektive eines illegal in der Stadt lebenden Menschen. Der Alltag kann für diese Menschen zur gefährlichen Falle werden. Die politischen Verhältnisse und der Blick auf die Welt hängen voneinander ab.... weiterlesen

Di 08.05
20:00
Lesung und Gespräch

Klaus Kordon erzählt von der Inhaftierung des Protagonisten Manfred Lenz im Staatssicherheitsgefängnis Berlin-Hohenschönhausen und davon, auf welchem (Lebens-)Weg dieser dorthin geriet. Von den Erinnerungen an Kindheit und Jugend im geteilten Berlin nach dem Zweiten Weltkrieg, dem Alltag als Jugendlicher in... weiterlesen

Mi 09.05
20:00
Lesung und Gespräch – Buchpremiere

Sibylle Lewitscharoff und Najem Wali haben sich hier acht Figuren bzw. Stoffe ausgewählt, die sowohl in der Bibel als auch im Koran eine Rolle spielen und betrachten sie aus ihrer jeweiligen Sicht. Einerseits erfährt man viele spannende Fakten über das Verhältnis Bibel-Koran,... weiterlesen

Di 15.05
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Wie schreibt man eine Biografie, wenn wichtige Dokumente noch unter Verschluss sind? Im Falle von Ingeborg Bachmann hat Ina Hartwig sich für eine Biografie in Bruchstücken entschieden. Zeitzeugen, Archivfunde und Ortsbegehungen, Gespräche, Tratsch und Schweigen ergeben einen überraschend neuen Blick auf die Dichterin... weiterlesen

Mi 16.05
20:00
Gespräch und Lesungen

Zwei Kritiker laden einen prominenten Gast ins Literaturforum ein, um mit ihm über neu erschienene Romane und Erzählungen zu diskutieren und ihn über seine Lese-Erlebnisse zu befragen. Darüber hinaus geben die Gesprächspartner kurze Empfehlungen zu den aufregendsten Büchern aus der... weiterlesen

Do 17.05
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Wie wenige der deutschen Intellektuellen aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts war der deutsche Jude Erich Auerbach mit der Welt und der Weltliteratur verbunden. Man kann es in seinen Essays und Briefen nachlesen, die ihn zu einer Zeit der... weiterlesen

Di 22.05
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Christina von Braun vertritt die These, dass die Vorstellung von Verwandtschaft als biologische Selbstverständlichkeit in den gegenwärtigen öffentlichen Debatten zunehmend problematisiert wird. Im Gespräch mit Inge Stephan wird die Autorin auf die Ursachen und Konsequenzen des familiären und geschlechtlichen Wertewandels... weiterlesen

Do 24.05
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Natürlich ist jeder Leserin, jedem Leser bewusst: Der Platz im Bestsellerregal ist noch kein Qualitätsmerkmal. Dennoch ist es alles andere als Zufall, wenn Tausende dasselbe Buch lesen. Im Bestseller spiegelt sich der Zeitgeist. Aber was sagt der Bestseller über seine... weiterlesen

Di 29.05
20:00
Buchvorstellung und Diskussion

Der österreichische Schriftsteller Stefan Zweig (1881–1942) erlebt seit den 1990er Jahren eine glänzende Renaissance. Erstmals wird diesem Handbuch ein umfassender Blick auf das Werk des Autors genommen. Einzelstudien präsentieren Genese und Wirkungsgeschichte seines Œuvres, systematische Beiträge untersuchen Zweigs poetologische Konzeptionen.... weiterlesen

Mi 30.05
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Als Gartenstadt geplant, entwickelte sich der Jerusalemer Vorort Rechavia ab 1933 zu einem geistigen Zentrum der vertriebenen deutschen Juden. Gershom Scholem, Werner Kraft, Martin Buber, Ernst Simon, Ludwig Strauß, Else Lasker-Schüler, Tuvia Rübner, Mascha Kaléko, Hans Jonas, Anna Maria Jokl,... weiterlesen

Do 31.05
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Das Ereignis am 2. Juni 1967 in Berlin veränderte alles. Der Student Benno Ohnesorg, der mit vielen anderen gegen den Schah von Persien protestierte, wurde vor der Deutschen Oper von einem Polizisten erschossen. Es war Mord und es war ein... weiterlesen

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.