Lade Veranstaltungen
© Transit Buchverlag

31.05.18
20:00
Buchvorstellung und Gespräch
„Ein Schuss, der die Republik veränderte“
Wolfgang Benz im Gespräch mit Uwe Soukup
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Das Ereignis am 2. Juni 1967 in Berlin veränderte alles. Der Student Benno Ohnesorg, der mit vielen anderen gegen den Schah von Persien protestierte, wurde vor der Deutschen Oper von einem Polizisten erschossen. Es war Mord und es war ein schwarzer Tag für den Rechtsstaat. Die West-Berliner Polizei benahm sich wie ein wilder Schlägertrupp, knüppelte wahllos alles nieder. Zu den Folgen gehörte die Studentenrevolution 1968. Uwe Soukup, Buchautor, Journalist und Sozialarbeiter, ist der beste Kenner dieser Geschichte, zu der auch gehört, dass der Beamte, der den Wehrlosen erschoss, als er am Boden lag, geheimer Mitarbeiter der Stasi war. Uwe Soukup schildert im Gespräch mit Wolfgang Benz seine Recherchen zum Buch „Der 2. Juni 1967. Ein Schuss, der die Republik veränderte“.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.