Lade Veranstaltungen
Wolfgang Jacobsen „Der Moriz Seeler muß Euch genügen, Herrschaften!“
© autobook

01.07.15
20:00
Lesung und Gespräch
Wolfgang Jacobsen „Der Moriz Seeler muß Euch genügen, Herrschaften!“
Die Verlegerin Nora Pester im Gespräch mit dem Autor
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Als Kritiker und Essayist ging Seeler keinem Streit aus dem Weg. Geboren 1896, lebte und agierte er in Berlin. Umtriebig und ideenlustig gründete er 1922 die „Junge Bühne“. Er arbeitete und zankte mit Brecht. Der Film „Menschen am Sonntag“ wäre ohne ihn nicht entstanden. Als Jude verfolgt, zudem homosexuell, tauchte er 1933 unter. 1942 wurde er nach Riga deportiert und dort ermordet. Wer war dieser Moriz Seeler, der Wert darauf legte, dass er kein Moritz war? Ein neues Buch gibt Auskunft über eine faszinierende Persönlichkeit, die unverdient vergessen ist.  

In Zusammenarbeit mit dem Hentrich & Hentrich Verlag

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.