Lade Veranstaltungen
Utopie mit Bloch
Di 05.07.
19:00
Diskussion
Utopie mit Bloch
Mit Mike Laufenberg, Francesca Vidal und Raul Zelik Moderation Ingar Solty
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Ernst Blochs »Das Prinzip Hoffnung« ist ein Mammutwerk. Es handelt von Tagträumen, der „Dämmerung nach Vorwärts“ und „Wunschlandschaften“ und endet mit „Karl Marx und die Menschlichkeit“. Für Bloch ist das Utopische mehr als nur Sozialutopie. Es ist auch eine Geisteshaltung. Der kubanisch-amerikanische Queer-Theoretiker José Esteban Muñoz hat 2009 mit »Cruising Utopia« an Blochs Utopiekonzept angeknüpft und es für „Sexual Avant-Gardes“ und queere Lebensentwürfe nutzbar gemacht. Begierden und die „Kraft des Eros“ stehen im Zentrum seines Werkes, welche für ihn, wie für Bloch, immer politisch sind. Auf diesem Podium werden Francesca Vidal, Mike Laufenberg und Raul Zelik mit Ingar Solty Blochs Utopiekonzept und zeitgenössische Anschlussmöglichkeiten diskutieren.

In Kooperation mit der Ernst-Bloch-Gesellschaft

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.