Lade Veranstaltungen
26.06.12
20:00
Gespräch
Traum- oder Albtraumland Sowjetunion? Die zweite Generation des Sowjet-Exils
Mit Maik Hamburger, Annette Leo, Pawel Lochthofen und Andrej Reder
Moderation: Christoph Links
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

In den 1920er und 1930er Jahren war die Sowjetunion Anziehungspunkt und Zuflucht für Kommunisten aus Deutschland und vielen anderen Ländern, die am Aufbau einer neuen Gesellschaft mitwirken wollten und/oder in ihren Heimatländern verfolgt wurden. Sie halfen bei der Errichtung neuer Städte, arbeiteten in der Kominternzentrale für die Weltrevolution oder übernahmen gefahrvolle Missionen im Ausland. Und sie gründeten Familien, setzten Kinder in die Welt – Kinder der Zukunftshoffnung. Dann begann in den 1930er Jahren der große Terror, in dessen Mühlen auch viele deutsche Emigranten gerieten. Mehr als 70 Jahre danach erinnern sich ihre Kinder.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.