Lade Veranstaltungen
Mental Health und Geschlecht
Mo 25.04.
19:00
Diskussion, Performance
Mental Health und Geschlecht
Mit Anna Hetzer, Yael Inokai und Mischa Mangel es moderiert Nicole Seifert
Performance Kinga Tóth
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Dass der Beruf des Therapeuten, Arztes und Wissenschaftlers die längste Zeit Männern vorbehalten war, hat den diagnostischen Blick und die psychiatrische Praxis wesentlich geprägt. Gesellschaftlicher Wandel und die Pluralisierung von Perspektiven eröffnen neue Zugänge zum Leiden, die besonders auch in der Literatur verhandelt werden. Zwei exemplarische Texte (Mischa Mangel: »Ein Spalt Luft «, 2021 / Yael Inokai: »Ein simpler Eingriff«, 2022) stellen das Verhältnis von Frauen (seien es Patientinnen, Mütter, Krankenschwestern, Töchter oder Geliebte) zur Institution Klinik in den Mittelpunkt. Wie nähern sich die Bücher diesen Figuren an?

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.