Lade Veranstaltungen
© Johannes Jansson/norden.org

21.08.15
20:00
Lesung
Lesung aus Gedichten, Prosa und Essays von Inger Christensen
Es liest: Franziska Arnold
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Inger Christensens Gedichte sind von „gewichtiger Schwere“ und doch „leicht wie Schmetterlinge“ - so der dänische Lyriker Søren Ulrik Thomsen. Ihre Prosa, aber auch die Essays sind von sprachlicher Eleganz. So begibt sich Christensen in der Erzählung „Das gemalte Zimmer“ auf einen überaus vergnüglichen wie ästhetisch reizvollen Spaziergang durch den Palazzo Ducale in Mantua. Thomas Kling meinte, dass man von der Grande Dame der Poesie eine Menge über den „zarten und gewalttätigen Widerborst, der sich Sprache nennt“, lernen kann.

Medienpartner


Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.