Lade Veranstaltungen
14.11.07
20:00
Lesung und Diskussion
„Kein kaltes Werk für eine kalte Welt“ Vor 50 Jahren erschien Bertolt Brechts Romanfragment „Die Geschäfte des Herrn Julius Caesar“
Es liest Jonas Littauer; Moderation: Olaf Brühl
MitJan Knopf und Hubert Cancik
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

„einige leute, denen ich von c.s geschäften erzählte, bezweifelten die 8stöckigen häuser, die steuerpachtgesellschaften mit ihren aktien und direktoren, die sterbekassenvereine der plebs usw. usw.“ So Brecht 1938 über sein umfangreiches Romanprojekt, das heute im Kanon der berühmten Werke aus dem Fokus zu geraten scheint: ein großartiges und vielschichtiges Experiment, dessen luzide Sprache durch Scharfsinn und subtilen Humor besticht. Über Brechts historisch präzisen Caesar sagt Jan Knopf: „Der prinzipielle Verdacht, daß im Kapitalismus die wirtschaftlichen Schwierigkeiten, wenn es ‚not tut’, durch Kriege ‚gelöst’ werden, schlägt sich bei Brecht so nieder, daß er bereits den Handel als Krieg (mit scheinbar humanem Angesicht) beschreibt.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.