Lade Veranstaltungen
19.09.13
20:00
Lesung und Gespräch
Jochen Winter „Spuren im Unermesslichen“
Sebastian Kleinschmidt im Gespräch mit dem Autor
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Er schreibt Gedichte, die die Verbindungen zwischen den Elementen der Natur, zwischen Kosmos und Mensch beleuchten. Der Lyriker, Essayist und Übersetzer Jochen Winter stellt sich in seinem neuen Gedichtband „Spuren im Unermesslichen“ wieder den ganz großen Fragen und Themen der Natur. Entstanden ist das Werk nicht in seiner Wahlheimat Paris, sondern auf dem sizilianischen Vulkan Ätna, wo er den Kräften, über die er schreibt, ganz nah war.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.