Lade Veranstaltungen
27.10.10
20:00
Lesung und Gespräch
Invalidenhaus und Charité – Zur Geschichte von Medizin und Wissenschaft in Berlin
Ernst Peter Fischer „Die Charité. Ein Krankenhaus in Berlin, 1710 bis heute.“
Laurenz Demps „Das Berliner Invalidenhaus und die Entwicklung seines einstigen Geländes“
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Gegründet als Quarantänehaus und Lazarett, hat sich die Charité, die dieses Jahr ihr 300jähriges Jubiläum feiert, vom einstigen Armenkrankenhaus zu einer der renommiertesten Universitätskliniken der Welt entwickelt. Ebenfalls bis ins frühe 18. Jahrhundert zurück reicht die Gründung des benachbarten und mit der Geschichte der Charité eng verknüpften Invalidenhauses, in dem kriegsbeschädigte Offiziere, Unteroffiziere und Mannschaften Aufnahme fanden. Der Wissenschaftshistoriker Ernst Peter Fischer und der Stadthistoriker Laurenz Demps rekapitulieren 300 Jahre Berliner Medizin- und Wissenschaftsgeschichte in Zeiten des Aufbruchs und der Krise.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.