Lade Veranstaltungen
14.01.14
20:00
Buchvorstellung und Gespräch
Hans Belting „Faces. Eine Geschichte des Gesichts“
Moderation: Ingo Arend
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Ist das Gesicht ein Natur- oder ist es ein Kulturprodukt? Der Kunsthistoriker und Medientheoretiker Hans Belting plädiert für das Gesicht als „Artefakt“. Zwar besteht es aus Fleisch und Blut. Doch der Mensch instrumentalisiert es stets für seine sozialen Bedürfnisse. Deswegen hat der Mensch nicht ein Gesicht, sondern viele. Mit ihnen wird er zum Schauspieler seiner selbst. Hans Belting ist eine der Leitfiguren der Bildwissenschaft in Deutschland. Auch in seinem neuesten Werk „Faces“, in dem die Unterscheidung zwischen Gesicht und Maske eine zentrale Rolle spielt, können die Leser Bekanntschaft mit einem der interessantesten Kulturtheoretiker Deutschlands machen.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.