Lade Veranstaltungen
06.07.15
20:00
Vortrag
Der kastrierte Lehrmeister. Brecht, der „Hofmeister“ und Lenz
Vortrag von Nikolaus Müller-Schöll
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Eine wichtige Station in der Neubewertung des Autors ist die „Hofmeister“-Bearbeitung (1949/50) von Brecht, der sich bereits während seiner Exilzeit intensiver mit Lenz beschäftigt hat. Mit seiner Aufführung in Berlin lieferte Brecht einen Beitrag zur damaligen Schul- und Bildungsreform, die als Motor der sozialistischen Umgestaltung der DDR gedacht war. Die Pointe des Stücks, „daß die Lehrer Stellen bekommen können, wenn sie sich selbst kastrieren“, ist über den Zeitraum der Entstehung aktuell, wie die Neufassung des „Hofmeister“ von Kai Ivo Baulitz in Weimar (2014) zeigt. Der Theaterwissenschaftler Nikolaus Müller-Schöll begibt sich auf Spurensuche in einem verwickelten Beziehungsgeflecht.

Medienpartner


Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.