Lade Veranstaltungen
Britta Waldschmidt-Nelson „Malcolm X. Der schwarze Revolutionär“
© Privat

19.05.15
20:00
Buchvorstellung und Gespräch
Britta Waldschmidt-Nelson „Malcolm X. Der schwarze Revolutionär“
Moderation: Stefan Reinecke
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Malcolm X galt als „zornigster Mann Amerikas“ und ist ohne Frage eine der bekanntesten, aber auch umstrittensten Persönlichkeiten der amerikanischen Geschichte. Britta Waldschmidt-Nelson beleuchtet in ihrer Biografie den Lebensweg dieses Mannes, der noch 50 Jahre nach seiner Ermordung ein Symbol für Widerstand gegen Rassismus ist. Als offener Kritiker des US-Imperialismus und Befürworter der bewaffneten Selbstverteidigung Schwarzer sahen viele in Malcolm X nur einen militanten Fanatiker. Besondere Beachtung findet in Waldschmidt-Nelsons Porträt deshalb seine Wandlung zu einem Humanisten, der für Menschenrechte und soziale Gerechtigkeit eintrat – was in der Öffentlichkeit selten zur Sprache kommt.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.