Lade Veranstaltungen
© Henschel

Di 22.09.
19:00
Buchvorstellung, Gespräch
Berliner Theaterglanz und Tod im Exil: Die Brüder Rotter
Wolfgang Benz im Gespräch mit Peter Kamber
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Die jüdischen Brüder Fritz und Alfred Rotter waren in den zwanziger Jahren Chefs der größten privaten Bühnen Europas in Berlin. Die Nationalsozialisten trieben die Könige der Operette 1933 in den Konkurs. Ihre Flucht nach Liechtenstein endet tragisch, denn die Jagd der Nazis auf die „Theaterjuden“ geht weiter. Alfred Rotter kommt bei einem Überfall im April 1933 ums Leben, Fritz Rotter stirbt 1939 in einem französischen Gefängnis. Peter Kamber hat mit einem facettenreichen Porträt der Brüder Rotter Berliner Theatergeschichte geschrieben.



Bitte beachten Sie die aktuellen „Hinweise zum eingeschränkten Publikumsverkehr“: https://lfbrecht.de/hinweise-zum-eingeschraenkten-publikumsverkehr/

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.