Lade Veranstaltungen
05.08.13
20:00
Vortrag und Filmvorführung
Als der Himmel sich teilte: Die Geburt einer Autorin aus den Bedingungen ihrer Zeit. Von der „Moskauer Novelle“ zu „Nachdenken über Christa T.“
Mit Frauke Meyer-Gosau
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

War die „Moskauer Novelle“ (1961) noch eine traditionelle Erzählung, änderten sich Ton und ästhetische Machart zwei Jahre später in „Der geteilte Himmel“ bereits entschieden, bis der Roman „Nachdenken über Christa T.“ endgültig zu Erzählweisen und Themen modernen Nachkriegserzählens überging. Welche Einflüsse machten diesen Sprung in die Moderne möglich? Konrad Wolfs Film „Der geteilte Himmel“ (1964), zu dem Christa und Gerhard Wolf das Drehbuch schrieben, gibt Gelegenheit, diese Entwicklung zu überprüfen.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.