Loading Events
Veranstaltung finden

Out of the bubble!



Do. 24.01.2019 / 17:00 Uhr / Workshop für Autor*innen


Out of the bubble!

Mit Yael Inokai (Drehbuchautorin) und Kaśka Bryla (Autorin), Maria Milisavljevic (Autorin), Christian Hippe (LfB) und Interessierten

Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus
Eintritt frei! Um Anmeldung wird gebeten bis 15.01.


Wie gelingt es, mit kritisch-emanzipatorischer Literatur nicht immer wieder nur auf die ewig gleichen, bestens informierten und längst eingeweihten Leser*innen zu treffen? Anders gefragt: Wie lässt sich der aufklärerische Impuls von Literatur neu- oder zurückgewinnen? Und stellt sich diese Aufgabe primär den Autor*innen, oder sind nicht minder Verlage, Veranstalter und weitere Akteur*innen auf dem literarischen Feld gefragt? Das Literaturforum bietet einen offenen Workshop in Zusammenarbeit mit Autor*innen und Mitstreiter*innen der Zeitschrift „PS – Politisch Schreiben" an. Es wird um Anmeldung gebeten.

 

Zur Vorbereitung empfehlen wir folgendes Material: Material Workshop



Kooperationspartner:


Zu alt für ein Debüt? Alter als Diskriminierung. Release PS #4



Do. 24.01.2019 / 20:00 Uhr / Positionen, Diskussion, Zeitschriften-Release-Feier


Zu alt für ein Debüt? Alter als Diskriminierung. Release PS #4

Mit Kaśka Bryla, Eva Schörkhuber und Maxi Obexer
Moderation: Carolin Krahl. Anschließend DJane Sarah Diehl

Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus
Eintritt: 5,- € / ermäßigt: 3,- €
Einlass: ab 19:00 Uhr
Keine Reservierung. Karten ausschließlich ab Zeitpunkt des Einlasses.


Was bedeutet Alter für Fragen gesellschaftlicher Diskriminierung? Welchen Platz weist einem das eigene Geburtsjahr im Literaturbetrieb zu? Wer hat die Zeit auf seiner Seite und warum? Was heißt es für Schriftsteller*innen, das „alter“ (lat.), also das „andere“ zu sein? Anlässlich des Releases der vierten Ausgabe „PS – Politisch Schreiben“ werden Essays zum Thema „Alter“ gelesen und in offener Runde diskutiert. PS versteht sich als literarische Plattform, die in aktuelle Debatten des Literaturbetriebes eingreift und Strukturen sichtbar macht. Die jährlich erscheinende Zeitschrift vereint neben Essays und Interviews literarische Texte aller Disziplinen, in print und digital. Das Erscheinen der vierten Ausgabe soll gefeiert werden: mit Sekt, Kuchen und Disko.


Kooperationspartner: