Loading Events

Nelly Sachs und die schwedische Moderne



Di. 03.07.2018 / 20:00 Uhr / Vortrag und Diskussion


Nelly Sachs und die schwedische Moderne

Mit Anders Olsson
Moderation: Carola Opitz-Wiemers

Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus
Eintritt: 5,- € / ermäßigt: 3,- €
Einlass: ab 19:00 Uhr


Anders Olsson, der schwedische Literaturwissenschaftler (u. a. Department für Literatur und Ideengeschichte an der Universität Stockholm) und Schriftsteller (u. a. 1982 „Mälden mellan stenarna“, Essaysammlung; 1984 „Dagar, aska“, Lyrik) wurde auch als Herausgeber einer Anthologie über Nelly Sachs’ Lyrik bekannt. Aus seiner genreübergreifenden Expertise heraus, spricht er über das Werk der Dichterin und die schwedische Moderne. An Textbeispielen erläutert er seinen Blick auf die Entwicklung Nelly Sachs’ in Schweden.



Anders Olsson studierte nordische Sprachen, Literaturgeschichte mit Poetik und theoretische Philosophie sowie Literaturwissenschaft in Uppsala und Stockholm. Als Schriftsteller debütierte Olsson 1982 mit der Essaysammlung „Mälden mellan stenarna“ (nach einer Gunnar-Ekelöf-Reihe). Er war viele Jahre als Professor für Komparatistik am Department für Literatur und Ideengeschichte an der Universität Stockholm tätig. Im Jahr 1983 dissertierte er mit „Ekelöfs nej“ über den schwedischen Modernisten Gunnar Ekelöf. Sie führte zu einer neuen Sicht auf das grenzüberschreitende Schaffen Ekelöfs. Olsson veröffentlichte mehr als 20 Bücher in verschiedenen Genres.



Mit freundlicher Unterstützung durch den Suhrkamp Verlag

Medienpartner: