Loading Events

„Ich folgte den falschen Göttern. Eine australische Jüdin in der DDR“


Di. 30.06.2009 / 20:00 Uhr / Lebenszeugnisse



„Ich folgte den falschen Göttern. Eine australische Jüdin in der DDR“

WOLFGANG BENZ im Gespräch mit SALOMA GENIN

Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus
Eintritt: 5,- € / ermäßigt: 3,- €
Einlass: ab 19:00 Uhr


1932 als Kind polnisch-russischer Juden geboren, floh sie mit ihrer Familie vor den Nationalsozialisten nach Australien und trat dort mit 17 Jahren der Kommunistischen Partei bei. 1951 kam sie zu den Weltfestspielen nach Ost-Berlin und war so von der DDR begeistert, dass sie zurückkehren wollte. Da sie keine Aufenthaltserlaubnis erhielt, lebte sie in West-Berlin, wo sie 1961 vom MfS angeworben wurde. 1963 siedelte sie in die DDR über und arbeitete viele Jahre bei Radio Berlin International. 1982 brach Genin mit dem Ministerium für Staatssicherheit und erst im Mai 1989 fand sie die Kraft, auch aus der SED auszutreten.



In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Antisemitismusforschung