22. – 24. Juni 2021

Umwelten²

Literatur zwischen Öko- und Technosphäre

‚Umwelt‘ hat ein Problem. Wer von ‚Umwelt‘ spricht, meint meist ein Außen, das Menschen einrichten, zurichten oder zu schützen glauben. Ausgeblendet werden der permanente Austausch, die Wechselwirkungen und Durchlässigkeiten zwischen Menschen, Tieren, Pflanzen – belebten und unbelebten Elementen unserer natürlichen oder kulturellen Umgebungen.

Als Wiederaufnahme und Fortführung der „Umwelten“-Projektwoche, die im August 2020 im Literaturforum im Brecht-Haus stattfand, nimmt „Umwelten2“ lose Diskussionsfäden auf und verfolgt unabgegoltene Fragestellungen weiter. Wir prüfen den Begriff ‚Umwelt‘ auf seine Tauglichkeit in ästhetischen und politischen Debatten, wir treiben die Konfrontation von Literatur mit naturwissenschaftlichem und technischem Wissen in Gestalt der Geologie und digitaler Medientechniken voran und wir untersuchen den Facettenreichtum des heutigen Nature Writing.

 

Projektleitung: Steffen Richter

Hier geht es zum →Programmheft für Umwelten².

Gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds

Präsentiert von Dritte Natur. Technik – Kapital – Umwelt/ Matthes & Seitz Berlin