Anzeigeprobleme? Hier geht's zur Webversion


Literaturforum im Brecht-Haus


Neuigkeiten

- Offizielle Eröffnung: 9.12. / 12 Uhr  -

LITERATUR-POP-UP-STORE

(9.-13.12. / 13-19 Uhr)

 

Am 9. Dezember um 12 Uhr findet die offizielle Eröffnung des Literatur-Pop-Up-Stores im Literaturforum im Brecht-Haus statt. Der Literaturladen ist bis zum 13. Dezember jeweils von 13 bis 19 Uhr geöffnet. Während dieser Zeiten sind Autor*innen des Kollektivs „Literatur für das, was passiert“ mit ihren Schreibmaschinen vor Ort und verfassen individuelle Wunschtexte gegen eine Spende (ab 12 €) an PRO ASYL – das perfekte Weihnachtsgeschenk für die Lieben oder auch für sich selbst. Als Autor*innen mit dabei sind Leila Chammaa, Daniela Dröscher, Paula Fürstenberg, Rabab Haider, Anna Hetzer, Yael Inokai, Christian Dittloff, Caca Savic, Lea Schneider, Tillmann Severin und Isabel Wanger.

 

Zur Eröffnung des Pop-Up-Stores wird Günter Burkhardt, Geschäftsführer und Mitbegründer von PRO ASYL, anwesend sein und die aktuellen Arbeitsschwerpunkte von PRO ASYL vorstellen. Die unabhängige, spendenfinanzierte Organisation setzt sich seit 1986 für Menschenrechte und den Schutz von Geflüchteten in Deutschland und Europa ein. Ebenfalls zur Begrüßung vor Ort sind Prof. Dr. Gerd Koch (Gesellschaft für Sinn und Form e.V.) und Dr. Christian Hippe (Kommissarische Leitung Literaturforum im Brecht-Haus); die Autorinnen Isabel Wanger und Paula Fürstenberg werden die Initiative „Schreiben für das, was passiert“, die 2015 in der Schweiz ins Leben gerufen wurde und seit 2017 auch in Berlin aktiv ist, näher vorstellen. Schirmherr des Literatur-Pop-Up-Stores ist Dr. Klaus Lederer, Senator für Kultur und Europa in Berlin.

 

Nach der offiziellen Eröffnung nehmen die Autor*innen umgehend die ersten Textaufträge entgegen.

 

Bitte auch vormerken:

 

Am Dienstag, 10. Dezember 2019 ist Internationaler Tag der Menschenrechte. Es wird Live-Schaltungen mit Kurzlesungen von Berlin nach Zürich und umgekehrt geben – denn dort wird die Schweizer Gründungsfraktion ebenfalls mit Schreibmaschinen Texte erstellen und Spenden für PRO ASYL sammeln.

 

Am Mittwoch, 11. Dezember 2019 ist das Projekt „Weiter Schreiben“ zu Gast! Die Autorin Rabab Haider bietet zusammen mit Übersetzerin Leila Chammaa Wunschtexte auf Arabisch und Deutsch an.

 

 

Alle Informationen zum Literatur-Pop-Up-Store finden Sie hier: https://lfbrecht.de/pop-up-store/

 

 

Öffnungszeiten des Literatur-Pop-Up-Stores: 9. Dezember bis 13. Dezember 2019, täglich von 13 – 19 Uhr.

 

Vorbeischauen kostet nichts! Wir freuen uns auf Sie!


Informationen
Eintritt, wenn nicht anders angegeben: 6 €, ermäßigt 4 €

Ticket-Vorverkauf über folgenden Link: Online-Shop

Literaturforum im Brecht-Haus
Träger: Gesellschaft für Sinn und Form e.V.
Chausseestr. 125 | 10115 Berlin
030 - 28 22 003
info@lfbrecht.de

www.lfbrecht.de
facebook.com/lfbrecht
instagram.com/lfbrecht
twitter.com/lfbrecht
telegram.me/literaturforumimbrechthaus