Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Schwerpunkt: Postpandemisches Theater



Mi 11.11.Fr 13.11. / Diskussionen, auch als Live-Stream auf nachtkritik.de und boell.de



Postpandemisches Theater

Es ist nicht abzusehen, wie langfristig und tiefgreifend die Auswirkungen der Corona Pandemie auf das Theater und die Gesellschaft sein werden. Das Virus und seine sogenannten Superspreader-Eigenschaften machen Versammlungen vieler Menschen zum neuralgischen Punkt. Das Publikum ist bedroht, die Corona-Krise ist eine Krise der Versammlung. Um der neuen Lage zu begegnen, müssen die Theater sich umgestalten, müssen sich Bühnen und Säle an Hygiene-Vorlagen anpassen oder ihre Aktivitäten ins Internet hinein erweitern. Welche neuen Spielräume eröffnet das, welche Weichen werden heute für das postpandemische Theater gestellt? Wie kann seine gesellschaftliche Rolle in der neuen Wirklichkeit aussehen? Über drei Tage finden Impulse und Diskussionen zum postpandemischen Theater einen Raum – live und physisch im Literaturforum im Brecht Haus und zeitgleich online auf dem Theaterportal nachtkritik.de sowie auf der Website der Heinrich-Böll-Stiftung.

 

Detailliertes Programm in Kürze auf www.lfbrecht.de

 

Projektleitung Sophie Diesselhorst, Cornelius Puschke und Christian Rakow

In Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.