Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Veranstaltungsreihe: Starke Frauen
Starke Frauen

Die vierteilige Lese- und Gesprächsreihe von starken Frauen über starke Frauen begleitet die Sonderausstellung des Stadtmuseums „Berlin – Stadt der Frauen“. Längst dient das Label „starke Frau“ als Etikett, um Biografien, Romane oder Ratgeberliteratur verkaufsfördernd an den Mann bzw. an die Frau zu bringen. Was aber sind „starke Frauen“? Die Bandbreite möglicher Antworten reicht von der Karrierefrau über die Aussteigerin bis zur Domina. Und egal ob mit Blick auf die Literatur oder auf die Alltagswelt – es gilt, ein ebenso lebendiges wie facettenreiches Bild der „starken Frau“ zu zeichnen.

 

Kuratorin: Dagmar Just

Eine Kooperation des Stadtmuseums Berlin mit dem Literaturforum im Brecht-Haus
Zurückliegende Veranstaltungen
24.07.16
17:00
Lesung und Gespräch
(Ausser Haus!)

Westberlin Anfang der 80er Jahre, Front- und Inselstadt, berühmt-berüchtigter Flucht- und Sehnsuchtsort:  Hier, zwischen verschiedenen Welten beheimatet und sich zugleich ihre eigene Welt erträumend, lebt die dreizehnjährige, schlaflose Heldin aus Tanja Dückers Roman „Hausers Zimmer“. Hausers Zimmer, das ist der heimliche Sehnsuchtsort des jungen Mädchens, Zuhause des benachbarten Motorradrockers, der so ganz anders ist als ihre – unterdessen... weiterlesen

Veranstaltungsort: Märkisches Museum

17.07.16
17:00
Lesung und Gespräch
(Ausser Haus!)

Anna Stein, die Titelfigur in Sabine Rennefanz‘ Roman „Die Mutter meiner Mutter“ (2015), versinkt in lebenslanger Scham, nachdem ein Kriegsheimkehrer sie als halbwüchsige Flüchtlingsmagd vergewaltigt und vier Monate später geheiratet hat – ein Trauma, das auf die folgenden Generationen fortwirkt. Die Handlung spielt in der DDR, doch die aufgeworfene Frage nach den Traumata der Enkelgeneration ist eine gesamtdeutsche.... weiterlesen

Veranstaltungsort: Märkisches Museum

10.07.16
17:00
Lesung und Gespräch
(Ausser Haus!)

„Die Liebe unter Aliens“ heißt der neuste Erzählband der vielfach ausgezeichneten, aus Ungarn stammenden und in Berlin lebenden Terézia Mora. Das Buch erscheint erst im Herbst 2016 und bis dahin darf gerätselt werden, welcher Art die titelgebenden Aliens sind, wo sie herkommen und wohin sie gehen. Einen kleinen Vorgeschmack jedoch wird uns Terézia Mora in Lesung und Gespräch... weiterlesen

Veranstaltungsort: Märkisches Museum

03.07.16
17:00
Lesung und Gespräch
(Ausser Haus!)

„Petit mal“ nennt die Heldin in Marica Bodrožićs Roman „Kirschholz und alte Gefühle“ (2012) die Aussetzer, mit denen ihr Körper auf die Krisen und Katastrophen nach dem Einbruch des Kriegs in ihre glückliche Kindheit reagiert. Ihr „kleines Übel“ bleibt ihr treu, auch als sie die jugoslawische Heimat Anfang der 1990er Jahre längst verlassen hat und in Paris studiert,... weiterlesen

Veranstaltungsort: Märkisches Museum

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.