Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

November 2020
Di 03.11.
20:00
Buchvorstellung, Gespräch

Der Architekt Rudolf Hamburger (1903–1980) brachte Anfang der 1930er Jahre die Ideen des Neuen Bauens aus Berlin nach Shanghai. Dort kam er über seine Frau Ursula (später Ruth Werner) in Kontakt mit dem Geheimdienst der Roten Armee (GRU). Er unterstützte... weiterlesen

In einer vielstimmigen Lesung aus »kamalatta« greifen die Leipziger Schauspielerinnen Lysann Schläfke, Marie Wolff und Lisa Dressler einzelne, inhaltlich und formal zentrale, teils auch widersprüchliche Passagen heraus und setzen diese in ein spannungsreiches Mit- und Gegeneinander. Außerdem werden das Hörstück... weiterlesen

Fr 06.11.
10:00
Vorträge, Diskussionen, auch als Live-Stream

Jochen Schimmang „Die Mühe ums Leben“ – Über den emphatischsten Begriff im Werk Christian Geisslers   Sabine Peters Wege der Wünsche – Umwege, Irrwege und Suchwege in »kamalatta«   Klaus Weber „dem schlachthaus die stirn: die liebe“ – Christian Geisslers... weiterlesen

Fr 06.11.
20:00
Podiumsdiskussion, auch als Live-Stream

Christian Geissler war gleichermaßen politischer Aktivist und literarischer Autor. Sein Werk atmet die Lust und die Liebe zu leben, erzählt von existenziellen Bedrohungen, Kämpfen und Glück. Seine Konsequenz, Radikalität und Zerrissenheit geben seinen Büchern ihre Aktualität und fordern zugleich, über... weiterlesen

Sa 07.11.
10:00
Vorträge, Diskussionen, auch als Live-Stream

Jan Hendrik Schulz Kontinuum der Solidarität. Christian Geissler und die Hungerstreiks der RAF   Pauline Pieper „Höhlebauen ist immer wichtig“. Kindheit zwischen Geborgenheit und Ausgeliefertsein   Dirk Brauner „Aufstand der Träume“. Rocker und das Problem der Gattung in Christian Geisslers... weiterlesen

Di 10.11.
20:00
Lesung, Gespräch, auch als Live-Stream
Gastveranstaltung

Traktorist will er werden und die schöne Tochter des Sowchose-Vorsitzenden heiraten. Doch es kommt anders. Für ein deutsches Theater werden junge Talente gesucht und der 16-jährige Arnold Bungert wird vom Feld weg auf die Schauspielhochschule in Moskau geschickt. Hier trifft... weiterlesen

Mi 18.11.
20:00
Gespräch mit Lesungen

Eine Kritikerin und ein Kritiker laden einen prominenten Gast ins Literaturforum ein, um über neu erschienene Romane und Erzählungen zu diskutieren und ihn über seine Lese-Erlebnisse zu befragen. Darüber hinaus geben die Gesprächspartner*innen kurze Empfehlungen zu den aufregendsten Büchern aus... weiterlesen

Do 19.11.
16:15
Lesungen, Gespräche, anschließend um 20:00 Uhr Podiumsgespräch, nur als Live-Stream

Social Media stiften neue Nahbeziehungen zwischen Leser*innen und Autor*innen, die Einfluss auf den Schreibprozess, die entstehenden Texte und den Publikumserfolg der Literatur haben. Bei einer jüngeren Generation von Schriftsteller*innen lässt sich deshalb die Notwendigkeit beobachten, sich zu Social Media als... weiterlesen

Mo 23.11.
11:00
Matinee, Buchvorstellung, Gespräch, auch als Live-Stream

Am 23. November 2020 wäre Paul Celan 100 Jahre alt geworden. Bekannt wurde der große jüdische Dichter, dessen Eltern von den Nationalsozialisten ermordet wurden und der sich vor 50 Jahren in Paris das Leben nahm, vor allem durch die »Todesfuge«.... weiterlesen

Di 24.11.
17:00
Lesung und Gespräch

„Lieber Jim, Danke für Deine Briefe. Ich weiß einfach fast nichts über meine Arbeit, so wenig wie ein Klempner über die Geschichte der Hydraulik. Ich habe nichts/niemanden bei mir, wenn ich schreibe, nur den Höllenjob, der vor mir liegt. …... weiterlesen

Di 24.11.
20:00
Buchvorstellung, Gespräch

Wer den Nahostkonflikt verstehen will, muss die palästinensische Erinnerung an die Nakba kennen. Als Erbe des Konflikts zwischen Palästinensern und Juden spielen Identitätsprobleme auf der arabischen Seite eine erhebliche Rolle. Die Angehörigen der „dritten Generation“ der Palästinenser in Israel, auf... weiterlesen

Mi 25.11.
20:00
Lesung, Pop, Theorie, Gespräch, nur als Stream

Jennifer Beck und Steffen Greiner aus der Redaktion des eigenwilligsten Literaturmagazins »Die Epilog« stellen das Buch »Liebe, Körper, Wut und Nazis« vor, in dem es auch um Freundschaft, Grenzen und Tabus geht. Wie ein männlicher Autor rebellische Frauen imaginiert, erfahren... weiterlesen

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.