Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Kein ruhiges Hinterland – Literatur und ländlicher Raum
21.06.23
10:00
Vorträge, Präsentationen, Tagung 2
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

10:00–12:30 Sektion 3: Die Literatur des ländlichen Raums I

 

Markus Ostermair Krümmungen, Essay. Ein literarischer Input

 

Thomas Wagner Landluft macht frei. Anarchistische Literaten auf der Flucht vor der Stadt

 

Jasmin Grande »Unter dem eingepaukten Wirklichkeitskatalog« (N. Born) – Poesie und Provinz

 

14:00–16:00 Sektion 4: Die Literatur des ländlichen Raums II (Aus der Werkstatt)

 

Dagmar Leupold Cesare Pavese, Lavorare stanca (Kaputt vom Arbeiten). Ein Übersetzungsprojekt

 

Norbert Niemann Ländliche Entwicklung – Rückschau und Update

 

Enno Stahl Heutige Modelle des Schreibens über das Land. Inklusive ein eigener Versuch: »Spätkirmes«

 

16:30–18:30 Sektion 5: Das Land erobert die Stadt, aber von rechts

 

Manja Präkels »Heute war wie gestern« – Vom Alltag in Angstlandschaften

 

Anna Stiede Das deindustrialisierte ICH zwischen Stadt und Land

Eine Veranstaltung im Rahmen des Netzwerks »Richtige Literatur im Falschen«, gefördert vom Deutschen Literaturfonds im Rahmen von Neustart Kultur
Erzählen vom Lande

Erzählen vom Lande

Mit Justine Bauer, Svenja Leiber, Robert Prosser, Enno Stahl und Michael Wildenhain
Ort: Keller

Justine Bauer liest aus dem unveröffentlichten Roman »Katinkas Ballenpresse«, Svenja Leiber liest aus »Das letzte Land«, Robert Prosser liest aus »Verschwinden in Lawinen«, Enno Stahl liest aus »Spätkirmes« und Michael Wildenhain liest aus einem unveröffentlichten Manuskript.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Netzwerks »Richtige Literatur im Falschen«, gefördert vom Deutschen Literaturfonds im Rahmen von Neustart Kultur