Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Markus Wolf, der „Mann ohne Gesicht“ im Geheimdienst der DDR
© Metropol-Verlag

Di 30.11.
17:00
Gespräch, Buchvorstellung
Eintritt: 5,- € / ermäßigt: 3,- €
Einlass: ab 16:30 Uhr
Digital: Livestream

Als Chef der Auslandsspionage und stellvertretender Minister für Staatssicherheit gehörte er mit seinem Vater, dem Schriftsteller Friedrich Wolf, und dem Bruder, Filmregisseur Konrad Wolf, zur ostdeutschen Prominenz. Ausgebildet in Moskau war er einer der Kommunisten der ersten Stunde, die 1945 aus dem Exil nach Deutschland zurückkehrten. Nach seiner Karriere im Auslandsnachrichtendienst neigte er in der Endzeit der DDR zur Opposition. Peter Jochen Winters, ehemals FAZ-Korrespondent in der DDR, hat Leben und Werk des Stasi-Generals erforscht und beschrieben. Er spricht über seine Markus-Wolf-Biografie mit dem Historiker Wolfgang Benz.

Antje Rávik Strubel »Blaue Frau«
© Philipp von der Heydt

Di 30.11.
20:00
Lesung und Gespräch
Eintritt: 5,- € / ermäßigt: 3,- €
Einlass: ab 19:30 Uhr
Digital: Livestream

Bitte beachten: Bei dieser Veranstaltung gilt die 2G-Regel!

Adina, aus einem tschechischen Gebirgsdorf stammend, kommt über Umwege nach Berlin. Dort wird sie Opfer eines sexuellen Übergriffs – doch niemand scheint ihr zu glauben. Rastlos flüchtet Adina daraufhin Richtung Norden, nach Helsinki, auch in ein inneres Exil. Mit großer Hingabe und Sprachgefühl wird eine Geschichte erzählt, die die Abgründe unserer selbst und anderer offenlegt. Antje Rávik Strubels Roman macht die Verflechtung von politischen und individuellen Schicksalen sichtbar.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.