Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Hitlers Paladin und seine Kinder
© Mario Chavarria

Di 26.10.
17:00
Buchvorstellung, Gespräch
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus
Eintritt: 5,- € / ermäßigt: 3,- €
Einlass ab 16:30 Uhr
Digital: Livestream

Im Oktober 1946 wurde Hans Frank, ein früher Gefolgsmann Hitlers, dann Generalgouverneur im okkupierten Polen, als einer der Hauptverbrecher des NS-Regimes in Nürnberg zum Tod verurteilt und hingerichtet. Niklas Frank, damals knapp sieben Jahre alt, schrieb aus der Perspektive des jüngsten Sohnes Bücher über den Vater, die Mutter und den Bruder Norman. Vor Kurzem erschien »Meine Familie und ihr Henker«, ein schonungsloser Bericht über den Untergang der Familie und das Verdrängen historischer Wirklichkeit im Privaten. Im Gespräch mit Wolfgang Benz geht es um die familiären Traumata aus historischer Verstrickung.

Wolfgang Hegewald »Tagessätze. Roman eines Jahres«
© privat

Di 26.10.
20:00
Lesung, Gespräch
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus
Eintritt: 5,- € / ermäßigt: 3,- €
Einlass ab 19:30 Uhr
Digital: Livestream

Der Erzähler Wolfgang Hegewald nennt sein neues Buch eine „Jahresmitschrift“, wie er sie für das Jahr 2000 vorgelegt und für 2010 verfasst hat. Dass sich das Jahr 2020 zu einem außergewöhnlichen entwickelte, spielte dem Autor zu. Aber er ist es, der den Rhythmus vorgibt, die »Tagessätze« sind kein Coronajournal. Wir folgen Hegewald auf Stadtgängen und Reisen. Wir sind eingeladen, seine Lektüreeindrücke mit eigenen zu konfrontieren. Wir stoßen auf scharf- sinnige Beobachtungen zur Politik, subtile und derbe Polemiken und auf Poetisches wie die „Tagessonaten“. Und wir finden Vergnügliches, Erinnerungen und Nachdenkliches, etwa zur Frage, wo man die letzte Ruhe finden wird. Ein wichtiges Buch, nicht nur zum Tage.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.