Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

© Wikipedia

Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

„Robinson Crusoe ist das eine Buch, das uns alles lehrt, was Bücher uns lehren können“, jubelte Jean-Jacques Rousseau nach Erscheinen von Daniel Defoes Roman im Frühjahr 1719. Tatsächlich? Ist das Survival-Tagebuch eines gestrandeten Sklavenhändlers nicht eine unerträgliche Verherrlichung kolonialer Allmachtsfantasien? Oder hat Defoe sich auf subtile Weise über die Selbstherrlichkeit des British Empire lustig gemacht? Rudolf Mast hat das Buch zum 300. Geburtstag der Erstausgabe neu und ungekürzt übersetzt und spricht über seine Entdeckungen in dem angeblich bestens bekannten Klassiker.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.