Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

© Lothar Deus/ LfB

Mi 11.09.
13:00
Tagung, Vorträge, Diskussion
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

13:00–13:30 | Begrüßung, 2. Tag


13:30–14:15 | Wolfram Ette (LMU München)

„Selbstmord der Gattung“. Zu einem Grenzwert von Müllers Werk


14:15–15:00 | Christian Meyer (FU Berlin)

„Wenn der Preis der Revolution die Revolution ist“ – Illegitime Gewalt in Heiner Müllers »Mauser«


15:00–15:30 | Diskussion, Falk Strehlow (Mod.)


16:00– 16:45 | Helen Müller (LMU München)

Rasender Stillstand in Heiner Müllers Prosatext »Herakles 2 oder die Hydra«. Zur Immanenz des Kapitals


16:45–17:30 | Sarah Pogoda (Bangor University)

Künstlerische Forschung im Unvereinbaren. Die neoliberale Universität als sozialistisches Produktionsstück


17:30–18:00 | Diskussion, Kai Bremer (Mod.)

In Kooperation mit der Universität Osnabrück, mit finanzieller Unterstützung aus Mitteln des Preises der JLU Gießen und in Zusammenarbeit mit der Internationalen Heiner Müller Gesellschaft
© Wolfgang Frank

Mi 11.09.
20:00
Buchvorstellung, Gespräch, Buchpremiere
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

»Roter Stern in den Wolken 2« sammelt Zeugnisse von B. K. Tragelehns Theater und Leben: von den Lehrjahren als letzter Meisterschüler Brechts über die ersten skandalträchtigen Inszenierungen der 1960er und (mit Einar Schleef) der 1970er Jahre bis zu den großen Theatererfolgen zwischen Ost und West in den 1980er Jahren. Auch die lange Arbeitsbeziehung mit Heiner Müller und Tragelehns Arbeit als Schriftsteller und Übersetzer finden ihren Widerhall in Reden, Aufsätzen und Gedichten wie in zahlreichen Bildern.

 

Mit freundlicher Unterstützung durch Theater der Zeit

In Kooperation mit der Universität Osnabrück, mit finanzieller Unterstützung aus Mitteln des Preises der JLU Gießen und in Zusammenarbeit mit der Internationalen Heiner Müller Gesellschaft

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.