Lade Veranstaltungen
© Wolfgang Oschatz / Suhrkamp Verlag

Mo 23.11.
11:00
Matinee, Buchvorstellung, Gespräch, als Live-Stream
Zum 100. Geburtstag: Ästhetik und politische Dimension der Dichtung Paul Celans
Mit Helmut Böttiger, Thomas Sparr und Monika Rinck
Moderation Dieter Stolz
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Am 23. November 2020 wäre Paul Celan 100 Jahre alt geworden. Bekannt wurde der große jüdische Dichter, dessen Eltern von den Nationalsozialisten ermordet wurden und der sich vor 50 Jahren in Paris das Leben nahm, vor allem durch die »Todesfuge«. In Gespräch und Lesung geht es um ästhetische und politische Dimensionen seiner Gedichte, ihre internationale Wirkungsgeschichte und Celans Bedeutung für die zeitgenössische Lyrik. Ausgangspunkt der Matinee ist die aktuelle Ausgabe des FREIPASS (Bd. 5: Paul Celan – Streitkultur – Deutsche Einheit), in der neben zahlreichen anderen Aspekten auch die Freundschaft Celans mit Günter Grass ausführlich verhandelt wird.

In Kooperation mit der Günter und Ute Grass Stiftung und dem Ch. Links Verlag

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.