Lade Veranstaltungen
© Anny Maurer

Di 26.11.
20:00
Lesung, Buchvorstellung und Gespräch
Wolfgang Martynkewicz »1920 – Am Nullpunkt des Sinns«
Im Gespräch mit Holger Teschke
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus
Eintritt: 5,- € / ermäßigt: 3,- €
Einlass: ab 19:00 Uhr

Wie waren die Goldenen Zwanziger Jahre wirklich? Der Publizist Wolfgang Martynkewicz analysiert diese Epoche mit Fokus auf das Jahr 1920 und porträtiert dabei unter anderem Bertolt Brecht und Franz Kafka, Hannah Höch und Milena Jesenská, Alfred Döblin und Ernst Jünger. Durch die Zusammenführung ihrer Biografien und Texte erhellt er bisher unbekannte Korrespondenzen an einem entscheidenden Wendepunkt deutscher und europäischer Geschichte.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.