Lade Veranstaltungen
© Lothar Deus

02.06.17
09:00
Öffentliche Tagung
Wolfgang Hilbig und die (ganze) Moderne, Tag 2
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

9:00 – 9:45                         

Michael Opitz: Wolfgang Hilbig als Leser Walter Benjamins

 

9:45 – 10:30                      

Françoise Lartillot: Baudelaire wiederlesen. Von alten und neuen Höfen bei Wolfgang Hilbig

 

11:00 – 11:45                    

Carola Hähnel-Mesnard: Die Rezeption Velimir Chlebnikovs in Hilbigs Dichtung

 

11:45 – 12:30    

Marie-Luise Bott: Reiseempfehlung in geschlossener Gesellschaft: Hilbigs Erzählung 'Die ewige Stadt' (1981/82) in der Tradition von Alfred Kubin u.a.

 

Moderation: Bernard Banoun

 

 ---

 

14:00 – 14:45                    

Stephan Pabst: Auschwitz und die zweite Begründung der literarischen Moderne. Theodor W. Adorno und Wolfgang Hilbig

 

14:45 – 15:30                    

Bénédicte Terrisse/Werner Wögerbauer: Wolfgang Hilbig und Paul Celan

 

16:00 – 16:45                    

Peter Braun: Hilbigs Amerika – Lyrische Korrespondenzen

 

16:45 – 17:30                    

Sibylle Goepper: Montage der Identität in Wolfgang Hilbigs und Helga M. Novaks Prosa

 

Moderation: Sylvie Arlaud

Gefördert durch die DFG, durch die Ernst-Abbe-Stiftung und die S. Fischer Stiftung

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.