Lade Veranstaltungen
© Hanke Wilsmann

Sa 18.04.
10:00
Vorträge, Diskussionen
*WIRD NACHGEHOLT* [In Verben Denken – Öffentliche Tagung]
Leitung Philipp Theisohn
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Das Dietmar-Dath-Symposium wird verschoben auf den 8. und 9. Oktober 2020.



Hans-Christian von Herrmann (Berlin) / Philipp Theisohn (Zürich): Einführung

Franziska Bomski (Potsdam): For the fun of it. Zur Ästhetik der populären Kunst in Dietmar Daths »Sämmtlichen Gedichten«

Stefan Höppner (Weimar): Everybody Knows This Is Nowhere: Das utopische Moment in Dietmar Daths Science Fiction

Aura Heydenreich (Erlangen): „Wie macht man Literatur aus Physik?“ Theoretische und poetische Modellierung in Dietmar Daths Roman »Dirac«

Bernhard Dotzler (Regensburg): Fictitious Intelligence. Über Dietmar Lovelace und Alan Dath

Carolin Amlinger (Basel): Real existierender Dathismus. Bruchstücke zur politischen Ästhetik Dietmar Daths

Norma Schneider (Frankfurt a. M.): „Sowas wie die Hoffnung“ – Kunst und Gesellschaft in Dietmar Daths »Feldeváye«

Niels Penke (Siegen): Daths Archive

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.