Lade Veranstaltungen
16.04.13
20:00
Lesung und Gespräch
Wilhelm Bartsch „Das bisschen Zeug zur Ewigkeit“
Moderation: Florian Felix Weyh
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Ein mehrfacher Kindermörder, der 1972 hingerichtet wurde, ist einer der Protagonisten in Wilhelm Bartschs erstem Roman. Erzählt wird die Geschichte des Oberschülers Franz Florschütz. Er lebt in einer Kleinstadt nördlich von Berlin, die auch "Russenstadt" genannt wird. Erste sexuelle Erfahrungen und ein schwungvoller Handel mit Dreigroschenheften halten ihn in Atem. Dramatisch wird es, als zwei Kinder verschwinden und sein Partner offensichtlich damit zu tun hat.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.