Lade Veranstaltungen
16.02.10
20:00
Buchvorstellung
Uwe Schütte (Hg.) Edmund Mach „Meine abenteuerlichen Schriften. Gedichte und Prosa 1965-1996.“
Jörg Sundermeier im Gespräch mit dem Herausgeber
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

1996 verstarb, 67jährig, der Dichter Edmund Mach während seiner ersten großen Reise in New York. Denn der schizophrene Mach verbrachte den größten Teil seines Lebens in der Psychiatrie. Sein Arzt, Leo Navratil, animierte ihn zum Schreiben: “Das Vögel keine hässlichen Tiere / sind das wissen sie”. Der Literaturwissenschaftler Uwe Schütte, der persönlich mit Mach bekannt war, hat dessen “Abenteuerliche Schriften” neu herausgegeben, und zeigt anschaulich den Zusammenhang von Schizophrenie und Sprache an diesen Schriften auf.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.