Lade Veranstaltungen
© privat

21.03.17
20:00
Buchvorstellung und Gespräch
Ursula Muscheler „Das rote Bauhaus. Eine Geschichte von Hoffnung und Scheitern“
Moderation: Thomas Flierl
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Aus Überzeugung oder aus Arbeitslosigkeit gingen Anfang der 1930er Jahre viele deutsche Architekten in die Sowjetunion, die mit guter Bezahlung und den Großprojekten des Fünfjahresplans lockte. Es kamen bekannte Architekten wie Ernst May und Bruno Taut, und unbekanntere wie die Mitglieder der Bauhaus-Brigade Rot Front, angeführt vom ehemaligen Bauhausdirektor Hannes Meyer. Sie waren Protagonisten des Neuen Bauens und hofften, in der Sowjetunion nach ihren Vorstellungen arbeiten zu können. Wie erging es ihnen? Was konnten sie planen und bauen? War es eine Reise ohne Wiederkehr?

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.