Lade Veranstaltungen
12.06.14
20:00
Lesung und Gespräch
Urs Faes „Sommer in Brandenburg“
Moderation: Ralph Schock
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Zwei junge Menschen, noch keine zwanzig: er ein Hamburger Schlaks, aus gutbürgerlicher Familie, musisch interessiert; sie mit dunklen Augen und unbefangenem Lachen, Tochter eines Wiener Journalisten. Sie begegnen sich, sie arbeiten miteinander, verlieben sich ineinander – unter außergewöhnlichen Umständen. Im Sommer 1938 bereiten sich Lissy Harb und Ron Berend auf einem Landgut in Brandenburg auf ihre Ausreise nach Palästina vor; in den jüdischen Landwerken, sogenannten Hachschara-Zentren, rüsten sich, von den Nationalsozialisten nur anfangs geduldet, Jugendliche für das harte Leben im Kibbuz. Sie alle eint das Ziel, dem Terror zu entkommen, sie alle eint die Hoffnung auf eine Ausreiseerlaubnis.

Der Schweizer Schriftsteller Urs Faes wurde 1947 geboren, er publiziert seit 1970. Er hat eine Reihe von Romanen veröffentlicht, außerdem Gedichte, Erzählungen, Theaterstücke und Hörspiele.

 

Kooperationspartner

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.