Lade Veranstaltungen
Tag 3 
Kurze Texte vom großen Ganzen
© Anna Giulia Zeller

Mi 28.08.
19:00
Lesungen, Party

Tag 3
Kurze Texte vom großen Ganzen

Mit
Theresa Pak, Aidan Riebensahm, Sandra Gugić, Jörg-Uwe Albig
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus
Eintritt: 6,- € / ermäßigt: 4,- €
Einlass: ab 18:30 Uhr

Theresa Pak, geboren 1979 in Köln, studierte am Literaturinstitut Leipzig, lebt in Berlin. Brotjobbt in der Bibliothek, hassliebt Brettspiele und schreibt immer noch an ihrem ersten Roman herum.

Aidan Riebensahm, geboren Anfang der 1990er im Leinebergland, arbeitet als Dramaturg*in im freien Theater und übersetzt Texte von Englisch zu Deutsch. Aidan absolvierte am Fachbereich für Kulturwissenschaften und ästhetische Kommunikation in Hildesheim ein Bachelor- und Masterstudium mit den Schwerpunkten Literatur und Theater. Aidan organisiert sich in den Schreibkollektiven »Break Room« und »Queer_ing Creative Writing Group« sowie der »Intiative Solidarität am Theater«.

Sandra Gugić, geboren 1976 in Wien, konzipiert und kuratiert Kulturprojekte und Veranstaltungen. Sie ist Mitbegründerin des Autor*innenkollektivs gegen Rechts »Nazis und Goldmund« und des Kollektivs zum Thema Sorgearbeit vs. künstlerische Arbeit »Writing with CARE / RAGE«. 2023 erhielt sie den Caroline-Schlegel-Preis für Essayistik. 2024 erscheint das Gemeinschaftsprojekt mit Lily Shehady und Sarah Sassoon »The Inbetween / Das Dazwischen«.

Jörg-Uwe Albig, geboren 1960 in Bremen, studierte Kunst und Musik in Kassel, war Redakteur beim Stern und lebte zwei Jahre als Korrespondent einer deutschen Kunstzeitschrift in Paris. Seit 1993 arbeitet er als freier Autor in Berlin. 1999 wurde sein Romandebüt »Velo« veröffentlicht. Es folgten die Romane »Land voller Liebe«, »Berlin Palace«, »Ueberdog«, »Zornfried«, »Das Stockholm-Syndrom und der sadomasochistische Geist des Kapitalismus« und zuletzt das Sachbuch »Moralophobia. Wie die Wut auf das Gute in die Welt kam«.

Mit freundlicher Unterstützung durch die Crespo Foundation