Lade Veranstaltungen
© Jan Kühn

Mi 06.03.
20:00
Buchvorstellung und Gespräch
Ronald Weber „Peter Hacks. Leben und Werk“
Moderation: Holger Teschke
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Gut vier Monate vor seinem Tod schrieb Peter Hacks an Sahra Wagenknecht:  „Ich überlege, ob ich in meiner Person nicht den immerwährenden Sieg der DDR über die BRD verkörpere, wenn ich ein gewisses Maß an Übertreibung zulasse.“ Diesen Brief zitiert Ronald Weber im Nachwort seiner großen Hacks-Biografie, in der er Leben und Werk des Dramatikers in den Kontext des Nachkriegs-Europa stellt und kommt zu dem Fazit: „Wer Hacks liest, bekommt eine Ahnung davon, welche Macht die Kunst in einer Gesellschaft jenseits der Fesseln des Kapitalismus entfalten könnte.“

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.