Lade Veranstaltungen
16.01.09
20:00
Literatur im Gespräch
Regenbogenpapiermacher
SIGRID DAMM, FRIEDRICH DIECKMANN und CHRISTOPH HEIN lesen Texte von HORST DRESCHER und gratulieren dem Autor zum 80. Geburtstag
Moderation HOLGER TESCHKE
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Horst Drescher, geboren 1929 in Olbersdorf bei Zittau, studierte Germanistik bei Theodor Frings und Hans Mayer und begann ab 1953 eigene Texte zu schreiben. Nachdem sein Stück Studenten und ein Film über die Universität Leipzig noch vor der Premiere verboten wurden, konnte Drescher erst ab 1980 wieder in "Sinn und Form" und ab 1987 im Aufbau-Verlag publizieren. Seine Aphorismen und Essays zu Künstlern wie Wilhelm Rudolph und Arno Mohr weisen ihn als einen der großen Meister kleiner Prosa und unbestechlichen Zeitzeugen aus.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.