Lade Veranstaltungen
21.03.12
20:00
Lesung und Gespräch
Marlene Streeruwitz „Die Schmerzmacherin“
Moderation: Steffen Martus
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

„Noch nie waren so viele Raubvögel zu sehen gewesen“ – der erste Satz aus Marlene Streeruwitz‘ neuem Roman „Die Schmerzmacherin“, der für den Deutschen Buchpreis 2011 nominiert war, lässt sich als eine große Metapher einer neuen Weltordnung lesen. Streeruwitz beschreibt diese Zeit und verleiht ihr ein Gesicht. Amy Schreiber, die Hauptfigur des Romans, arbeitet für einen privaten Sicherheitsservice und kann die Abgründe der Gewalt nur ahnen, die sich hinter ihren geheimen Operationen abzeichnen. Als sie aussteigen will, gerät sie endgültig in die Fänge einer undurchsichtigen Organisation.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.