Lade Veranstaltungen
© wikipedia

Mo 08.07.
20:00
Buchvorstellung und Ausstellungseröffnung
„Märker, Berliner, Weltbürger“ Theodor Fontane – Eine doppelte Perspektive
Regina Dieterle im Gespräch mit Holger Teschke über ihre neue Fontane-Biografie
Ausstellungseröffnung mit Holger Herschel
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

„Jede Frage, auch die größte, interessiert die Menschen nur 3 oder 5 oder 7 Tage, dann ist es vorbei“, konstatierte Fontane am Ende seines Lebens. Diesem Fazit stellt Regina Dieterle die Frage entgegen: Warum interessieren uns Fontanes Romane bis heute und was können wir darin über uns und unsere Welt noch erfahren? Dazu betrachtet die Schweizer Germanistin Leben und Werk des bedeutendsten deutschen Romanciers des 19. Jahrhunderts aus der Doppelperspektive historischer und privater Lebenslinien und erzählt auf unterhaltsame Weise von einem Schriftsteller, der auch im 21. Jahrhundert noch überraschend gegenwärtig ist. – Zum Auftakt der Fontane-Woche zeigt der Berliner Fotograf Holger Herschel in einer Folge von Fotografien, wie es an den Lebensstationen Fontanes zwischen Neuruppin, dem Oderbruch und dem Potsdamer Platz heute aussieht. Die gezeigten Arbeiten für die Ausstellung »Fontane Fotografische Spurensuche Neuruppin Letschin Berlin“ im Literaturforum im Brecht-Haus entstanden zwischen 2018 und 2019.

Mit freundlicher Unterstützung durch die Stiftung Preußische Seehandlung
Präsentiert von rbbKultur


Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.