Lade Veranstaltungen
10.11.11
20:00
Lesung und Gespräch
Klemens Renoldner „Lilys Ungeduld“
Moderation: Annette Simon
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Welche Auswirkungen hat der Freitod eines Menschen auf seine engsten Angehörigen? Wer trägt die Schuld für die seelische Verfassung eines Suizid-Opfers? Dies sind die Fragen, um die Klemens Renoldner seinen Familienroman „Lilys Ungeduld“, der zugleich ein Roman über die Gesellschaft ist, kreisen lässt. Nach dem Freitod der jüngeren Tochter Lily zieht sich ihr Vater in die Einsamkeit zurück. Fünf Jahre vergehen, bis er fähig ist, das Gespräch mit seiner älteren Tochter Veronika zu suchen. Der Autor zeichnet das Innenleben von Vater und Tochter nach und lässt spürbar werden, wie stark beider Leben durch Lilys Selbstmord beeinträchtigt ist.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.