Lade Veranstaltungen
27.09.11
20:00
Lesung und Gespräch - Premiere
Kathrin Gerlof „Lokale Erschütterung“
Moderation: Ingo Arend
Veranstaltungsort: Literaturforum im Brecht-Haus

Ein dunkles Geheimnis, eine verborgene Wahrheit. Im Roman der Berliner Autorin spielt stets etwas Verborgenes, Unsagbares, Unbekanntes eine Rolle. Und die Schwierigkeiten der Menschen, zueinander zu finden. Auch auf den Absender der anonymen Briefe, die sie seit einiger Zeit erhält, kann sich Veronika, die Heldin von Gerlofs neuem Roman, zunächst keinen Reim machen. Aber sie werden ihr Leben und das ihres Mannes verändern. Sätze wie Stromschläge“ bescheinigte die Berliner Zeitung dem 2008 erschienenen Debüt-Roman „Teuermanns Schweigen“ der 1962 in Köthen geborenen Autorin. Auch in ihrem dritten Buch können die Leser wieder Bekanntschaft mit dem klaren, poetischen Stil dieser ungewöhnlichen Autorin machen.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.